Asylbescheid

© APA/dpa/Arne Dedert / Arne Dedert

Politik Ausland
12/17/2020

Illegal Asyl vergeben: Deutsche Beamtin muss ins Gefängnis

Die dreifache Mutter wurde zu drei Jahren Haft verurteilt, weil sie Irakern und Syrern mit gefälschten Papieren geholfen hat.

Eine Beamtin in Deutschland ist laut Bild-Zeitung zu einer Haftstrafe verurteilt worden, weil sie illegal Visa und Aufenthaltserlaubnisse an Angehörige von Drittstaaten ausgestellt hatte. Die 45-Jährige musste sich vor Gericht wegen Urkundenfälschung im Amt und Einschleusen von nichtdeutschen Staatsbürgerrn verantworten.

Die Deutsche soll zwischen 2014 und 2016 Migranten, die bereits in Deutschland lebten, Papiere für deren Angehörige im Irak und in Syrien ausgestellt haben.
 

250.000 Euro

Ob sie dafür Geld erhalten hat, konnte nicht bewiesen werden. Jedoch seien in dieser Zeit 250.000 Euro auf ihre Konten überwiesen worden, schreibt die Bild-Zeitung. Sie selbst sagte im Prozess aus, das Geld stamme aus Immobilien- und Kreditvermittlungsgeschäften.

Die dreifache Mutter muss laut Gerichtsurteil drei Jahre ins Gefängnis. Die mit ihren gefälschten Papieren eingereisten Migranten dürfen wohl in Deutschland bleiben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.