Die Schwerwasserfabrik in Arak

© Deleted - 27852

Iran
11/28/2013

IAEO darf Anlage in Arak inspizieren

Der Kompromiss mit dem neuen Regime im Iran scheint Früchte zu tragen: Die Inspektoren brechen im Dezember auf.

Für die Inspektion des iranischen Atomprogramms ist ein weiterer konkreter Schritt vereinbart. Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA/IAEO) werde die Schwerwasserfabrik Arak am 8. Dezember aufsuchen, sagte IAEO-Chef Yukiya Amano am Donnerstag vor dem IAEA-Gouverneursrat in Wien.

Die Fabrik ist wesentlicher Teil des umstrittenen Forschungsreaktors Arak, dessen Bau bereits seit längerem von der IAEO überwacht wird. Der Inspektionstermin ist Folge einer jüngsten Vereinbarung zwischen der IAEO und dem Iran. Danach sollen bis Ende Februar sechs konkrete Maßnahmen umgesetzt werden. Der Westen will sichergehen, dass der Iran keine Atombombe baut.

Die Anlagen im Iran:

FILE IRAN NUCLEAR DEVELOPMENTS

FILE - The exterior of the Arak heavy water produc…

FILES IRAN NUCLEAR

View of the Arak heavy-water project southwest of

Mideast Iran Nuclear

FILE IRAN IAEA NEW URANIUM CENTRIFUGES

To match Special Report IRAN-USA/NUCLEAR

Mideast Irans Nuclear Narrative Analysis

This Aug. 13, 2004 satellite image provided by Dig…

FILE - In this Saturday, Feb. 3, 2007 file photo, …

Irans Nuclear Woes

IRAN NUCLEAR PROTEST

File photo of Russian and Iranian operators monito

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.