FILES-BRITAIN-HEALTH-VIRUS-TRANSPORT-TRAVEL

© APA/AFP/DANIEL LEAL-OLIVAS / DANIEL LEAL-OLIVAS

Politik Ausland
01/14/2021

Großbritannien sperrt Flughäfen für Ankommende aus Portugal und Südamerika

Wegen südafrikanischer Corona-Mutation E484K.

Großbritannien sperrt ab Freitag seine Flughäfen für Ankommende aus Südamerika, Portugal, den Kapverden und Panama - und zwar aus Sorge vor jener Coronavirus-Mutation, die in Südafrika erstmals entdeckt wurde. Das berichtet die AFP. Die mit E484K bezeichnete Mutation ruft zwar keine schwereren Erkrankungen hervor, sei aber ansteckender als das ursprüngliche Virus und könnte laut einigen Experten Auswirkungen auf Immunität und die Wirksamkeit der Impfungen haben. Das Ausmaß dieser etwaigen Auswirkungen ist jedoch noch nicht bekannt, berichtet etwa Newsweek.

Britische Staatsbürger, die aus diesen Gebieten anreisen, müssen für 10 Tage in Quarantäne. In Europa geht derzeit die Sorge wegen jener Mutation B117 um, die erstmals in Großbritannien entdeckt worden war.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.