© EPA/BODO SCHACKOW

Politik Ausland
03/17/2020

Friedrich Merz mit Coronavirus infiziert

Der Anwärter auf den Vorsitz der CDU Deutschlands muss in Quarantäne. Er werde zu Hause bleiben.

"Ein am Sonntag bei mir durchgeführter Test ist positiv. Ich werde bis Ende nächster Woche zu Hause unter Quarantäne stehen", sagte Merz am Dienstag der Deutschen Presseagentur. "Zum Glück habe ich nur leichte bis mittlere Symptome", sagte er weiter. "Alle Termine sind abgesagt. Ich folge strikt den Anweisungen des Gesundheitsamts."

Merz gilt als einer der drei aussichtsreichsten Kandidaten für die Nachfolge der scheidenden CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer. Neben Merz kandidieren auch der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet und der Außenpolitiker Norbert Röttgen für die Merkel-Nachfolge. Ein ursprünglich für den 25. April geplanter Parteitag zur Wahl des neuen Vorsitzenden war von der CDU-Spitze wegen der Ausbreitung des Coronavirus verschoben worden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.