© REUTERS/FRANCOIS LENOIR

Politik Ausland
04/03/2019

EU startet Verfahren gegen Polen wegen Richter-Unabhängigkeit

Die polnische Regierung muss nun binnen zwei Monaten auf das Aufforderungsschreiben der EU-Kommission reagieren.

Die EU-Kommission geht weiter gegen die Justiz-Reform in Polen vor. Die EU-Behörde leitete am Mittwoch ein Vertragsverletzungsverfahren wegen der neuen Disziplinarverfahren gegen Richter in Polen ein. Die polnische Regierung muss binnen zwei Monaten auf das Aufforderungsschreiben der EU-Kommission reagieren.

Die EU-Kommission kann den Fall letztlich an den Europäische Gerichtshof verweisen. "Das neue Disziplinarregime unterminiert die Justiz-Unabhängigkeit der polnischen Richter, indem nicht die erforderlichen Garantien gegeben werden, um sie vor politischer Kontrolle zu schützen, wie das vom Gerichtshof der Europäischen Union gefordert wird", erklärte die EU-Kommission.

Der Vizepräsident der EU-Kommission, Frans Timmermans, drohte auch Rumänien mit "umgehenden Schritten" der EU-Kommission. In Hinblick auf die Amtsmissbrauchs-Vorwürge gegen die abgesetzte rumänische Korruptionsjägerin Laura Kövesi sagte Timmermans, es gebe keine Zeit zu verlieren. Kövesi ist Anwärterin auf die Leitung der neuen Europäischen Staatsanwaltschaft.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.