© Twitter

Türkei
12/02/2015

Erdogan und Gollum: Vergleich bringt Türken vor Gericht

Bizarrer Rechtsstreit in der Türkei: "Herr der Ringe"-Experten sollen klären, ob Vergleich mit Gollum eine Beleidigung ist.

Bizarrer Rechtsstreit in der Türkei: Ein Arzt muss sich verantworten, weil er den Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan mit der "Herr der Ringe"-Figur Gollum verglichen hat. Nun will das Gericht Experten der Fantasy-Trilogie heranziehen, berichtete die Zeitung Milliyet am Mittwoch.

Die Kenner der Bücher von J.R.R. Tolkien und der Verfilmungen sollen klären, ob es sich bei dem Vergleich von Erdogan mit der dürren, fahlen und glupschäugigen Figur um eine Beleidigung handelt. Das Gericht der Provinz Aydin beauftragte zwei Wissenschaftler, zwei Psychologen und einen Filmexperten mit der Prüfung möglicher Ähnlichkeiten.

Job verloren

Der Arzt Bilgin Ciftci hatte auf seinem Twitter-Konto nebeneinander Bilder von Gollum und Erdogan veröffentlicht, auf denen der Präsident essend, staunend und überrascht zu sehen ist. Ciftci verlor deshalb bereits seinen Job im Krankenhaus und wurde im Oktober kurzzeitig festgenommen.

In der Türkei müssen sich zunehmend Bürger unter dem Vorwurf der Beleidigung des Präsidenten vor Gericht verantworten. In dem Fall von Ciftci wollte sich der Richter nun aber nicht festlegen und vertagte den Fall bis zur Entscheidung der Experten auf Februar.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.