Kellyanne Conway

© Deleted - 1059369

US-Wahl
10/24/2016

Trump-Lager räumt ein: "Wir liegen hinten"

Trumps Wahlkampfmanagerin Kellyanne Conway gibt die Hoffnung nicht auf, weiß aber, dass Donald Trump hinter Hillary Clinton liegt.

Das Wahlkampflager von Donald Trump hat eingeräumt, dass der republikanische Präsidentschaftskandidat gut zwei Wochen vor der US-Wahl hinter der Demokratin Hillary Clinton hinterherhinkt. "Wir liegen hinten", sagte Wahlkampfmanagerin Sprecherin Kellyanne Conway am Sonntag dem Sender NBC News mit Blick auf jüngste Umfragen. Sie führte Clintons Vorsprung unter anderem darauf zurück, dass die Demokratin populäre Wahlkampfhelfer habe: ihren Mann, Ex-Präsident Bill Clinton, Noch-Amtsinhaber Barack Obama, First Lady Michelle und Vizepräsident Joe Biden.

Ebenfalls habe Clinton mehr Geld in der Wahlkampfgasse, sagte Conway. Die würde sie für Fernsehspots einsetzen, die extrem negativ und auf eine "persönliche Zerstörung" Trumps ausgerichtet seien. Conway bezeichnete das als "Jauchegrube". Dennoch hat sie die Hoffnung noch nicht aufgegeben, genügend unentschlossene Wähler auf die Seite Trumps ziehen zu können. Als Zeichen dafür bezeichnet sie die große Begeisterung, die bei Trumps Auftritten zu spüren sei: "Man hat nicht das Gefühl, dass die Wahl vorbei ist."

Erstmals eine große US-Zeitung für Trump

Rund zwei Wochen vor der Wahl hat sich erstmals eine größere US-Zeitung für Donald Trump als Präsidenten ausgesprochen. Das Las Vegas Review-Journal, auflagenstärkstes Blatt im umkämpften Bundesstaat Nevada, befand jetzt in einem Kommentar, dass Trump zwar seine Fehler habe, aber dennoch Hillary Clinton klar vorzuziehen sei. Bisher haben sich praktisch alle anderen größeren Zeitungen, die Wahlempfehlungen abgeben, für Clinton entschieden, darunter auch Blätter, die Jahre oder gar jahrzehntelang republikanische Kandidaten unterstützt haben. Und auch beim Zuspruch der Zeitung in Nevada gibt es eine Fußnote: Sie gehört dem Kasino-Magnaten und Milliardär Sheldon Adelson, einem Trump-Unterstützer und langjährigen finanziellen Wohltäter der republikanischen Partei.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.