Shutdown in Gaza

© EPA / MOHAMMED SABER

Politik Ausland
12/11/2020

Coronavirus: Zweitägiger Lockdown im Gazastreifen

Wegen steigender Zahlen. Mehr als 1.700 Tests und fast die Hälfte positiv.

Angesichts steigender Corona-Fallzahlen ist im Gazastreifen am Freitag ein zweitägiger Lockdown in Kraft getreten. Das Innenministerium in dem von der islamistischen Hamas beherrschten Küstenstreifen teilte mit, bis Sonntag früh sollte eine weitgehende Ausgangssperre gelten.

Menschen dürfen demnach lediglich Medikamente kaufen gehen. In den Straßen des Palästinensergebiets patrouillierten am Freitag Sicherheitskräfte, um die Einhaltung der Beschränkungen zu gewährleisten.

Fast jeder zweite Test positiv

Die Fallzahlen nahmen in dem abgeriegelten Gebiet zuletzt deutlich zu. Das Ministerium vermeldete am Freitag 617 Neuinfektionen bei 1.726 Tests binnen 24 Stunden.

Im Gazastreifen leben etwa zwei Millionen Menschen auf sehr engem Raum unter teilweise miserablen Bedingungen und bei schlechter medizinischer Versorgung. Das UN-Hilfswerk für Palästina-Flüchtlinge (UNRWA) hat vor einem Kollaps des Gesundheitssystems gewarnt, sollten die Fallzahlen weiter stark steigen.

Auch das Westjordanland kämpft mit zunehmenden Corona-Zahlen, dort wurde bereits am Montag ein siebentägiger Lockdown für mehrere Bezirke verkündet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.