Boris Johnson und Carrie Symonds

© REUTERS/Toby Melville

Politik Ausland
04/07/2020

Boris Johnsons schwangere Verlobte darf ihn auf der Intensivstation nicht sehen

Carrie Symonds, die Verlobte von Boris Johnson hat Besuchsverbot. Die 32-Jährige ist im sechsten Monat schwanger.

von Susanne Bobek

Besuche sind im St. Thomas Hospital strengstens untersagt. Die auf Covid-19 spezialisierte Klinik lässt auch die 32-jährige Verlobte von Boris Johnson nicht an sein Krankenbett auf der Intensivstation. Britische Zeitungen können daher über den Gesundheitszustand des 55-Jährigen  nur spekulieren.

Der britische Premierminister Boris Johnson verbrachte schon zehn Tage in Isolation. Als erste hatte aber seine Verlobte, die PR-Beraterin Carrie Symonds, ihre eigene Covid-19 Erkrankung bekannt und dann auf Instagram anderen schwangeren Frauen Mut gemacht. Sie hätte die normalen Symptome. Erst einen Tag später gab der Premierminister bekannt, dass er positiv auf Covid-19 getestet worden war.

Einige Tage verbrachte das Paar gemeinsam  in Isolation in der berühmten Dienstwohnung  Number  10, Downing Street, die aber eigentlich genau über Haus Nummer 11 liegt.

Seit Johnson  Sonntag Abend ins Krankenhaus gebracht wurde, ist auch Carrie Symonds verschwunden. Die Sun vermutet, dass sie sich im Haus ihrer Mutter im Süden Londons  aufhält.

In diesem Haus wurde 2018 auch die Affäre des damaligen Außenministers mit der Tochter des Gründers der Tageszeitung The Independent bekannt. Unter den Gratulanten zu Carries 30. Geburtstag waren Boris Johnson, damals noch Außenminister, sowie die Politiker Sajid Javid und Michael Gove.  Die wilde Feier soll der damaligen Premierministerin Theresa May gar nicht gefallen haben.

Zu dieser Zeit trennte sich Johnson nach 26 Ehejahren von seiner zweiten Frau, der Anwältin Marina Wheeler, mit der er vier Kinder hat. Die älteste Tochter ist fünf Jahre jünger als die künftige Mrs. Johnson.

Das Paar  lebt eine offenbar turbulente Beziehung: Im Juni 2019 rückte die Polizei  in Carries Wohnung an, weil sich Boris und sie lautstark und Türen knallend gestritten hatten. Doch der PR-Beraterin wird eine gewisse Mäßigung des wortgewaltigen Politikers zugeschrieben.

Boris Johnson ist der erste Politiker seit 250 Jahren, der im Amt heiraten wollte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.