© Deleted - 2014461

Politik Ausland

Autobombe: 23 Tote in Bagdad

In einem Schiitenviertel in Bagdad sind am Samstag, dem zweiten Tag des muslimischen Opferfestes, zwei Autobomben explodiert.

10/27/2012, 10:09 PM

Zwei Autobomben haben am Samstag mindestens 23 Menschen in einem schiitischen Viertel der irakischen Hauptstadt Bagdad getötet, wie es aus Polizei- und Krankenhauskreisen hieß. Die AnschlĂ€ge ereigneten sich am zweiten Tag des muslimischen Opferfestes (Eid al-Adha).

Bereits am Samstagvormittag waren bei BombenanschlĂ€gen und bewaffneten Angriffen im Irak mindestens 15 Menschen getötet und zahlreiche verletzt worden. Bei der Explosion auf dem Markt im Großraum Bagdad starben nach Angaben aus Sicherheitskreisen mindestens fĂŒnf Menschen. 15 weitere wurden verletzt. FĂŒnf Menschen starben bei einem Anschlag auf einen Bus nördlich der Hauptstadt. Zwölf weitere wurden verletzt. Bei bewaffneten Angriffen im Nordirak starben fĂŒnf weitere Menschen.

Wir wĂŒrden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfĂŒr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Autobombe: 23 Tote in Bagdad | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat