Symbolbild

© Deleted - 755646

Kamerun
02/26/2016

850 Menschen aus Gewalt von Boko Haram befreit

Gemeinsame Aktion der Streitkräfte von Nigeria und Kamerun.

In Nigeria haben Soldaten nach Angaben aus Kamerun rund 850 Menschen aus der Gewalt der Extremistenmiliz Boko Haram befreit. Bei dem Einsatz in einem Dorf nach der Grenze zu Kamerun seien 92 Islamisten getötet worden, teilte die Regierung in Jaunde am Freitag mit. Die Armeen beider Länder seien gemeinsam gegen die Miliz vorgegangen und hätten auch Waffen sowie Munition beschlagnahmt.

Zwei kamerunische Soldaten seien bei dem Einsatz ums Leben gekommen, hieß es. Boko Haram ist vor allem im Norden Nigerias aktiv und hat Tausende Menschen umgebracht oder verschleppt. Die Islamisten greifen auch in den Nachbarstaaten an und wollen ein Kalifat errichten. Nigeria hat zusammen mit Kamerun, Tschad und Niger eine Eingreiftruppe aufgebaut, um die Miliz zu bekämpfen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.