© Kurier/Jeff Mangione

Podcasts nurinwien
07/16/2020

Podcast: Woran das Wiener Gesundheitssystem krankt

Die Wiener Spitäler haben die Corona-Krise gut gemeistert. Zahlreiche Probleme bleiben aber: Der KURIER hat das Wiener Gesundheitswesen analysiert

Die Wiener Spitäler haben die Corona-Krise gut gemeistert. Zahlreiche Probleme bleiben aber: Der KURIER hat das Wiener Gesundheitswesen analysiert – und mit einem Ärztevertreter gesprochen.

Das Thema ist auch politisch heikel: Mit 28,6 Prozent entfällt der mit Abstand größte Anteil der Ausgaben der Stadt Wien auf das Gesundheitswesen. Das meiste davon geht an die Wiener Gemeindespitäler, die mit rund 30.000 Mitarbeitern zu den wichtigsten Arbeitgebern der Stadt gehören. Aber auch zu jenen, die in regelmäßigen Abständen für Kontroversen sorgen.

Desolate Standorte, Debatten um die Effizienz – und eine umstrittene Umbenennung der Krankenhäuser. Wir haben uns die wichtigsten Themen genauer angesehen.

Außerdem: Warum einem in Schönbrunn jetzt die Giraffen schöne Augen machen.

Wenn euch unser Podcast gefällt, hinterlasst uns bitte eine Bewertung! Mehr Podcasts findet ihr unter www.kurier.at/podcasts

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.