© Kurier/Gilbert Novy

Podcasts nurinwien
07/02/2020

Podcast: Muss der "Mohr" aus Wien verschwinden?

Ob Mohrengasse oder Mohrenapotheke: In Wien wird über Namen wie diese kontrovers diskutiert. Warum? Das hat sich der KURIER im Podcast "Nur in Wien" angeschaut.

Soll die Mohrengasse im 2. Bezirk umbenannt werden? Darüber gehen die Meinungen auseinander. In der Debatte gibt es zwei Lager. Die einen empfinden den Namen Mohrengasse als rassistisch und wollen, dass er wegkommt. Die anderen sehen darin überhaupt kein Problem und wollen, dass der Name bleibt. 

Nun kündigt eine Historiker-Kommission einen Bericht über Straßennamen an, die einen "rassistischen oder kolonialen Diskurs" fördern. Darin wird auch die Mohrengasse geprüft. 

Der KURIER hat sich für diese Folge des Podcasts "Nur in Wien" mit Historiker Florian Wenninger von der Uni Wien über das Thema unterhalten und auf der Straße nachgefragt was die Wiener und Wienerinnen davon halten. 

Abonniert unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify oder Google Podcasts und hinterlasst uns eine Bewertung, wenn euch der Podcast gefällt.