© APA/dpa/Christoph Schmidt

Podcast
06/10/2021

Wenn die Impfung nicht wirkt

In manchen Fällen fällt die Immunantwort nach einer Corona-Impfung teilweise oder sogar ganz aus. Warum und was hat das für Folgen?

von Caroline Bartos

Die Corona-Impfung soll die Rückkehr zur Normalität bringen. Um die besonders vulnerablen Bevölkerungsgruppen zu schützen, wurden besonders zu Beginn vor allem ältere Personen und jene mit Vorerkrankungen geimpft. Doch dennoch ist es in einigen Pflegeheimen trotz zweifacher Impfung zu Corona-Ausbrüchen gekommen. Forscher der Berliner Charité haben nun Erklärungen dafür gefunden: das Immunsystem von älteren Personen reagiere weniger effizient auf die Impfung als das von jüngeren. Aber warum ist das so? Warum betrifft das nicht nur ältere Personen, sondern auch jüngere mit gewissen Vorerkrankungen und was bedeutet das für die Praxis? In der heutigen Folge gibt der Virologe Lukas Weseslindtner Antworten auf diese Fragen. Er ist Leiter des Labors für Antikörperdiagnostik am Zentrum für Virologie der MedUni Wien. 

Außerdem: Warum ihr ab heute teilweise vergeblich nach den Begriffen "positiv" oder "negativ" auf euren Testzertifikaten sucht. 

Helft bitte mit, dass wir diesen Podcast und andere KURIER-Podcasts noch besser machen. Alle Infos auf www.kurier.at/podcastumfrage.

Abonniert unseren Podcast auch auf Apple PodcastsSpotify FYEO oder Google Podcasts und hinterlasst uns eine Bewertung, wenn euch der Podcast gefällt.

Mehr Podcasts gibt es unter www.kurier.at/podcasts

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.