Die Bedingungen im Lager Moria auf Lesbos sind katastrophal

© APA - Austria Presse Agentur

Podcasts Daily
12/22/2020

Podcast: Die Schande von Lesbos

Der Druck auf die Regierung, Familien aus den Flüchtlingslagern aufzunehmen, steigt, diese setzt jedoch auf Hilfe vor Ort.

von Caroline Bartos

Gute 3 Monate ist es mittlerweile her, dass das Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos in Flammen stand. Das neue Lager Kara Tepe sollte ursprünglich nur eine Übergangslösung sein, doch die Menschen sitzen dort immer noch fest. Zahlreiche Politiker, Glaubensvertreter und Hilfsorganisationen fordern die Aufnahme von Kindern und ihren Familien aus dem Lager. Die Bundesregierung setzt auf Hilfe vor Ort. Doch bringt diese überhaupt was? In der heutigen Folge spricht Moderatorin Caroline Bartos mit dem Leiter der Kommunikationsabteilung von Ärzte ohne Grenzen, Florian Lems, der mit den Teams vor Ort in Kontakt steht. Außerdem spricht sie mit Erik Marquardt, einem Mitglied des Europäischen Parlaments, über mögliche politische Lösungen. 

Und: es gibt Neuigkeiten zur Impfzulassung in der EU. 

Abonniert unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify oder Google Podcasts und  hinterlasst uns eine Bewertung, wenn euch der Podcast gefällt.

Mehr Podcasts gibt es unter www.kurier.at/podcasts

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.