© EPA/Jalil Rezayee

Podcast
08/10/2021

Islamische Miliz auf dem Vormarsch

Die Taliban sind in Afghanistan weiter auf dem Vormarsch. Wie ist die Lage vor Ort und sollten Abschiebungen dorthin gestoppt werden?

von Caroline Bartos

Dunkle Rauchwolken, Schreie, fliehende Menschen. Für zahlreiche Bewohnerinnen und Bewohner Afghanistans ist das gerade Realität. Die Taliban sind in der Stadt. Die radikalislamische Miliz kontrolliert bereits mehr als die Hälfte der Bezirke des Landes. Aber wer sind die Taliban eigentlich genau, wie konnten sie so mächtig werden und wie finanzieren sie sich? Antworten auf diese und viele weitere Fragen hat heute KURIER-Außenpolitik-Redakteur Armin Arbeiter. 

In den von den Taliban kontrollierte Gebieten herrscht vor allem auch viel Gewalt. Auf Grund der prekären Sicherheitslage werden immer mehr Stimmen laut, Abschiebungen nach Afghanistan vorerst zu stoppen. Die Österreichische Regierung hat dies zumindest im Moment nicht vor. Darüber was für und was gegen einen Abschiebestopp nach Afghanistan spricht, diskutieren heute Chronik-Ressortleiter Martin Gebhart und Mehr Platz-Redakteurin Naz Kücüktekin.  

Helft bitte mit, dass wir diesen Podcast und andere KURIER-Podcasts noch besser machen. Alle Infos auf www.kurier.at/podcastumfrage.

Abonniert unseren Podcast auch auf Apple PodcastsSpotify oder Google Podcasts und hinterlasst uns eine Bewertung, wenn euch der Podcast gefällt.

Mehr Podcasts gibt es unter www.kurier.at/podcasts

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.