© APA - Austria Presse Agentur

Podcast
10/14/2021

Das Geschäft mit der Scheinehe

Immer wieder werden Scheinehen eingegangen, um einen Aufenthaltstitel zu erlangen. Wie läuft so etwas ab und wer steckt dahinter?

von Caroline Bartos

"Ja, ich will!" Bei diesem Satz denken die meisten an eine romantische Hochzeit. Doch in vielen Fällen steckt nicht Liebe, sondern eine Straftat hinter der Eheschließung. Denn das Geschäft mit der Scheinehe gibt es auch in Österreich. Aber wie kommt man zu so einer Scheinehe? Wie viel kostet das und wer steckt dahinter? Antworten auf diese Fragen hat Gerald Tatzgern, Leiter der Zentralstelle zur Bekämpfung der Schlepperkriminalität im Bundeskriminalamt Wien. Hört doch gleich rein! 

Abonniert unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify FYEO oder Google Podcasts und  hinterlasst uns eine Bewertung, wenn euch der Podcast gefällt.

Mehr Podcasts gibt es unter kurier.at/podcasts

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.