© APA - Austria Presse Agentur

Podcast
09/30/2021

Corona-Sorgen bei Rapid

Ab morgen gelten in Wien strengere Coronaregeln. Was das für Rapid und Co bedeutet.

Von Laura Franz

Die neuen Coronamaßnahmen für Wien treten morgen, am 1. Oktober, in Kraft. Unter anderem gilt dann eine 2G-Pflicht für Zusammenkünfte mit mehr als 500 Personen. Davon betroffen sind auch Sportveranstaltungen wie Fußballmatches oder Handballspiele. Wie geht der SK Rapid, als Fußballverein mit der größten Fangemeinschaft in Österreich, mit den neuen Regeln um? Welche wirtschaftlichen Folgen befürchten die Verantwortlichen? Und was passiert mit bereits gekauften Tickets? Das alles und noch mehr haben wir heute mit dem Geschäftsführer von Rapid Christoph Peschek besprochen. Hört doch gleich mal rein.

Abonniert unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify, FYEO oder Google Podcasts und hinterlasst uns eine Bewertung, wenn euch der Podcast gefällt.

Mehr Podcasts findest du hier.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Corona-Sorgen bei Rapid | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat