Wenn das Spiel nebensächlich wird...

Die 43.Minute in Linz. Ein kurzer, schrecklicher Moment, den alle am Platz stehenden Spieler, alle Fans vor den TV-Schirmen und im Stadion, vorallem aber Eddie Gustafsson und Lukas Kragl nicht so schnell vergessen werden.


Das Blut der Fußballfans gefror, als Joey Didulica Axel Lawaree mehrere Knochen im Gesicht brach und Herwig Drechsel mit einem Brutalo-Foul Sturms Alain Masudi für Monate außer Gefecht setzte. Rapid-Trainer Ernst Dokupil "forderte" nach Wegrzyns Sensenfoul an Didi Kühbauer im Jahr 1995, dass ein solches Foul eigentlich mit zwei roten Karten bestraft werden sollte. Meiner Meinung nach stellte das heutige Foul des jungen Lukas Kragl an Salzburg-Keeper Eddie Gustafsson all das noch einmal in den Schatten. Und das obwohl der junge Linzer seinen Gegenspieler bestimmt nicht mutwillig verletzte, im Interview danach völlig fertig aussah, ob des wohl schwersten Fouls der Bundesligageschichte, das er eine knappe Stunde zuvor beging und dafür nur die gelbe Karte sah.

Fehlentscheidung des Jahres

Ganz Fußballösterreich ist über die Schwere von Gustafssons Verletzung dermaßen geschockt, dass die Schreie nach einem eigentlich unfassbaren Schiedsrichterfehlpfiff relativ leise sind. Klar hört man hie und da, dass Schiedsrichter Lechner Lukas Kragl ausschließen hätte müssen. Kragl selbst wird bei neuerlicher Betrachtung der Fernsehbilder (sofern er sich das noch einmal antun will) keine Einwände dagegen haben, dass seine Attacke eine rote Karte und eine lange Sperre nach sich ziehen hätte müssen. Aber der Schock über die Folgen des Fouls übertüncht die wohl größte Fehlentscheidung des Jahres. Kragl riskierte nicht nur eine Verletzung seines Gegenspielers, sondern verletzte ihn so schwer, dass dieser wohl um seine weitere Karriere bangen muss. Zudem handelte es sich nicht um irgendeine Verletzung, etwas Unsichtbares, dessen Schwere nicht sofort auszumachen war. Eddie Gustafsson brach sich bei einem TV-Livespiel mehrere Knochen im Unterschenkel. Schiedsrichter Lechner war wohl ebenso geschockt wie die vielen Zuseher - anders kann ich es mir nicht erklären, dass er Kragl nur Gelb gab, der am Freitag gegen Rapid gelbgesperrte Christoph Leitgeb für seinen harmlosen Stoß gegen Kragl dieselbe Strafe erhielt. Man muss kein Arzt sein, um zu sehen, dass Gustafsson sich dieses Fouls wegen sehr schwer verletzt hat. Die gegen Kragl verhängte gelbe Karte ist eine Tatsachenentscheidung und somit unanfechtbar. Das Schiedsrichterwesen ist nun mal ein sehr zweidimmensionales...

Die Sache mit dem Stil

Dem Ganzen nicht genug. Kein Skandal ohne, dass ORF und Konsorten unprofessionell wie eh und je auf den Plan treten. Gustafssons brechendes Bein wurde in der verlangsamten Wiederholung aus allen Perspektiven gezeigt. Das mehrmalige Ansehen einer Szene, bei der ich mit der in mir aufsteigenden Übelkeit zu kämpfen hatte, wurde durch den ORF ermutigt. Natürlich muss man den Zuseher informieren und sein Programm mit dem Material gestalten, das zur Verfügung steht. Auch wenn dieses manchmal nicht schön anzusehen ist. Aber die boulevardeske Sensationsgeilheit, die im mehrmaligen Zeigen dieser Szene steckt, ist respektlos dem verletzten Torhüter gegenüber, wirkt auf mich geschmack- und stillos. Dass ein großes österreichisches Sportportal ein Standbild des gerade brechenden Unterschenkels des schwedischen Keepers als Aufhänger für die Story des Tages wählt, reiht sich nahtlos in die Schlange der Stillosigkeiten ein. Liebe Kollegen, wie wäre es mit ein bisschen Menschlichkeit? Ist es wirklich nötig, dass die brechenden Knochen des Eddie Gustafsson das Erste sind, was dem Konsumenten angeboten wird? Wieso habe ich im Internet noch nirgendwo - außer bei den Fans aller Lager im Austrian Soccer Board - "Homepage/Portal/Firma XY wünscht Eddie Gustafsson alles Gute und eine baldige Genesung" gelesen?

Stevens reagiert gut

Der ORF schickte nach dem Spiel einen versteinerten Reporter vor, der Salzburg-Coach Huub Stevens im Rahmen seiner undankbaren Aufgabe mit dem "unglücklichen Malheur" des Eddie Gustafsson konfrontierte. Der ORF erklärte im Rahmen der Nachberichterstattung zunächst, dass Übeltäter Lukas Kragl derzeit für kein Interview zur Verfügung steht, möglicherweise um überstürzte Aussagen zu vermeiden. Gleichzeitig schickt der ORF einen Reporter zum aufgebrachten Salzburg-Trainer, der es sich anmaßt, das wohl schwerste Foul in der Geschichte der Bundesliga als "unglückliches Malheur" zu bezeichnen. Auch wenn der Herr mit dem Mikro es nicht so meinte, wie er nachher versicherte: Überlegen diese Leute eigentlich vorher was sie tun oder sagen? Stevens jedenfalls reagierte gut, ließ die Wortwahl des ORF-Mannes von Anfang an nicht zu und betonte in einem späteren Interview, dass Spiel und Meisterschaft heute für ihn keine Rolle spielen. Es sei nur wichtig, dass der Junge (Gustafsson, Anm.) wieder gesund wird. Liebe Kollegen, so wird's gemacht!

Alles Gute Eddie Gustafsson!

Meine Community und ich möchten mit gutem Beispiel vorangehen und Salzburgs Torhüter Eddie Gustafsson alles erdenklich Gute und eine hoffentlich baldige Genesung wünschen. Es folgen einige Stimmen der Fans aus dem Austrian Soccer Board:

"GUTE BESSERUNG, SCHNELLE GENESUNG UND EINE ERFOLGREICHE FORTSETZUNG FÜR DIE KARRIERE AN EDDIE GUSTAFSSON" by zahi

"alles gute an eddie, einfach ein wahnsinn dieses foul. das spiel ist nach der einlage komplett uninteressant..." by fuxxx

"alles gute herr gustafsson und baldige genesung!" by R0DDICK

"Einer der wenigen Spieler, welcher seinen Verein auch liebt und alles für ihn tut. Er ist mir einfach ungeheim ans Herz gewachsen... Sein Wille wird ihn wieder in unseren Kasten führen!" by Jonathan Frakes

"auch von meiner seite alles gute für eddie gustafsson. hat wirklich ganz furchtbar ausgesehen, ich hoffe, er schafft den weg zurück!" by Stehplatz

"Gute Besserung auch von mir an Eddie Gustafsson. Bliebt zu hoffen dass er Glück im Unglück hat und irgendwann wieder am Feld stehen kann." by Tixo

"Gute Besserung an Eddie! Er ist wirklich einer der besondersten Spieler dieser Liga!" by c0epL

"Gustafsson - zuerst einmal herzliche Besserungswünsche. Hoffe für ihn, daß er seine Karriere auf dem Niveau wieder fortsetzen kann. Sicherlich mit Abstand der beste Keeper der Liga und mMn wär's eine Schande, wenn seine Gesundheit durch sowas ernsthaften, bleibenden Schaden nähme." by jimmy1138

"auch von mir gute besserung an euren torwart" by Frodo26

"Unglaublich grausame Szene. Ich hoffe, dass dieser große Sportsmann und Sympathieträger der gesamten Liga wieder seinen Beruf ausüben wird können." by valderama

"Auch von einem Rieder in Linz: GUTE BESSERUNG
an den bis gerade eben besten Torhüter der Liga! Ich drücke die Daumen für ein Comeback!" by Stradivari

"Alles Gute Eddie. Tut mir leid, dass das Spiel gg. uns so geendet hat." by LordTennyson

"man muss sich auch mal bedanken für diese wahnsinnssaison von eddie - ich hoffe dass er überhaupt nochmal zurückkommt, aber mit seiner einstellung hoff ich mal dass das nur eine frage der zeit ist." by diefeder

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?