Meinung
05.01.2018

Prozentschild knipst Hirn aus

Gescheiter wäre es, zu Ausverkaufszeiten Einkaufsstraßen großräumig zu umfahren.

Gescheiter wäre es, zu Ausverkaufszeiten Einkaufsstraßen großräumig zu umfahren.

Mag. Simone Hoepke | über Prozente

Es braucht nicht viel, um das menschliche Gehirn auszuschalten. Ein Prozentzeichen reicht völlig.

Ich hab nur eine Freundin begleitet, die eine Hose reklamiert hat. Letztlich hab’ ich das halbe Geschäft leer gekauft. Weil alles so billig war. Praktisch umsonst. Als Draufgabe hat mir die Verkäuferin noch ein Armband geschenkt. Ich war begeistert.

Für diverse Fehlkäufe kann ich nichts. Das hab ich schriftlich. Schließlich haben Neurowissenschaftler herausgefunden, dass das menschliche Gehirn abschaltet, sobald ein Prozent-Schild an der Ware baumelt. Dass der "empfohlene Verkaufspreis" in Wirklichkeit nie verrechnet wurde, mutiert zur Nebensache. Das Hirn legt den Schalter auf "Belohnungssystem aktivieren" um. Der Mensch läuft wie ferngesteuert ins Geschäft, um sich zu belohnen. Selbst den 3er-Pack Socken um 15 Euro trägt er wie eine Trophäe zur Kasse. Das Aktionsschild knipst jede Kontrollfunktion im Hirn aus. Zwischenrufe verhallen ungehört. Auch jener, dass das Einzelpaar vier Euro kostet.

Wissenschaftler raten daher, vor dem Kauf noch eine Runde um den Block zu gehen. Während man sich so kreisförmig dem Fehlkauf annähert, bekomme das Hirn eine halbwegs faire Chance, sich zu Wort zu melden.

Noch gescheiter wäre es, zu Ausverkaufszeiten die Einkaufsstraßen großräumig zu umfahren. Selbst wenn Händler mit Sekt und Brötchen zur Schnäppchenjagd rufen.

Hat ein Freund von mir versucht. Mit mäßigem Erfolg. Er hat jetzt einen Gurkenhobel, einen Smoothie-Mixer und einen Messerblock aus der Schweiz. Alles originalverpackt. Weil er nie kocht und Gurken hasst.

Als die fröhliche Dame im Shoppingfernsehen das Prozentzeichen in die Kamera rückte, hatte er das kurzfristig vergessen. Eine Runde um den Block laufen ging nicht. Die Dame flötete, dass nur wenige Stück verfügbar sind. Offenbar gehen Gurkenhobel nach Mitternacht weg wie die heißen Semmeln.

Als Erinnerung an diverse Fehlkäufe trage ich gern das Plastikarmband, das mir die Verkäuferin neulich geschenkt hat. Materialwert? Geschätzte 3 Cent.