├╝ber Absicht und Wirkung ├Âffentlicher Anreize f├╝r gr├╝ne Vehikel

Unbequem

Erste Plug-in-Hybrid-Erfahrungen zeigen: Guter Wille allein ist zu wenig.

von Maria Brandl

03/29/2013, 10:15 AM

Plug-in-Hybrid-Kunden empfinden das Laden mit Kabel oft schon nach kurzer Zeit als unbequem

Maria Brandl | ├╝ber Absicht und Wirkung ├Âffentlicher Anreize f├╝r gr├╝ne Vehikel

Viele Jahre lief das Gesch├Ąft wie geschmiert. Der zwischen US-Beh├Ârden und Autoherstellern ausgehandelte Deal, wonach die Hersteller f├╝r alle verkauften Bi-Fuel-Fahrzeuge einen Umweltbonus erhielten, den sie bei den Verbrauchsvorgaben mit Spritfressern gegenrechnen konnten. Die Idee dahinter: Autos, die Benzin und Ethanol tanken k├Ânnen, sind ├Âkologischer.

Diese Rechnung hatte zwei Haken. Erstens hat Ethanol keineswegs automatisch eine bessere CO2-Gesamtbilanz als Benzin. Zweitens ├╝berpr├╝fte lange niemand, ob die Autok├Ąufer ├╝berhaupt Ethanol tankten.

Als dies dann doch hinterfragt wurde, war das Erstaunen gro├č. Viele der Autok├Ąufer, die sich dank Bonus f├╝r das Bi-Fuel-Auto entschieden hatten, wussten gar nicht, dass das Fahrzeug auch mit einem anderen Kraftstoff als Benzin getankt werden kann.

├ähnliches passiert derzeit in Europa. Bei Plug-in-Hybridautos, die dank gro├čer Akkus weitere Strecken elektrisch fahren k├Ânnen und deshalb in einigen L├Ąndern stark gef├Ârdert werden. Das freut die Kunden, die aber, wie berichtet wird, schon nach kurzer Zeit das Laden mit Kabel als unbequem empfinden und wieder ausschlie├člich mit dem Verbrennungsmotor fahren. Der Vorteil des elektrischen Fahrens ist damit weg. Was bleibt, ist der Nachteil des h├Âheren Fahrzeuggewichts.

Gute Absichten sind zu wenig. Auf die Umsetzung kommt es an. Autohersteller und Gesetzgeber m├╝ssen sich mehr einfallen lassen, als die Technologie anzubieten und mit viel ├Âffentlichem Geld zu f├Ârdern.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Unbequem | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat