über die Folgen der Brände von Tesla-Modellen
11/15/2013

Feuer unter der Haube

Dass bereits der dritte Tesla abgebrannt ist, dürfte den Anlegern an der Börse weit mehr Sorgen machen als den Model-S-Besitzern.

von Horst Bauer

Spätestens dann ist die Zeit für nüchterne, technische Argumentation abgelaufen.

Dr. Horst Bauer | über die Folgen der Brände von Tesla-Modellen

Weil es gerade so gut in die Zeit passt. Und Pioniere, zumal solche mit sektenartigem Sendungsbewusstsein, beim kleinsten Riss in der Strahler-Maske immer besonderen Spott auf sich ziehen.

Die jüngste Meldung vom nächsten am Straßenrand abgefackelten Tesla Model S und dem weiter einbrechenden Börsenwert des Unternehmens lässt sich auch anhand eines adaptierten vorweihnachtlichen Reimes zusammenfassen: Advent, Advent, ein Tesla brennt. Erst einer, dann zwei, dann drei, dann vier – dann steht der Exekutor vor der Tür.

Dass der nicht schon gekommen ist, hat wohl weniger mit den beschwichtigenden Worten von Tesla-Gründer Elon Musk und seiner Krisenmanagement betreibenden PR-Abteilung zu tun, als vor allem mit der glücklichen Fügung, dass es bei keinem der dokumentierten Brände Verletzte oder gar Tote gegeben hat.

Spätestens in dem Fall ist nämlich dann die Zeit für nüchterne, technische Argumentation abgelaufen. Wie es zuletzt Toyota bei seiner Fußmatten-Affäre erleben musste.

Dass die den Systemen anderer Hersteller überlegene Reichweite der Tesla-Modelle mit einem erhöhten Brandrisiko durch die Verwendung herkömmlicher, in Laptops und Mobiltelefonen verwendeter Akkus erkauft ist, war bis jetzt schon kein Geheimnis. Dass man durch entsprechende Kapselung der Zellen normierte Crash-Tests damit problemlos überstehen kann, auch nicht. Und dass Autos mit Benzinmotoren – trotz aller technischen Vorkehrungen dagegen – ebenfalls brennen können, wenn etwas schiefgeht, ebenso nicht.

Dennoch könnte ein weiterer in Flammen stehender Tesla auf YouTube zur ernsten Gefahr für das Unternehmen werden. Dessen wirtschaftlicher Erfolg ist nämlich auf den Börsenwert aufgebaut. Die operativen Verluste fallen da erst ins Gewicht, wenn die Zukunftsperspektive in Asche liegt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.