Meinung | Kommentare | Aussenpolitik
26.03.2017

Merkel hat nicht viel gewonnen – nur Zeit

Der Schulz-Effekt ist nicht gebannt - Merkel muss neue Ideen liefern.

Merkel hat nicht viel gewonnen – nur Zeit

Mag. Evelyn Peternel | über die Saarland-Wahl

"Gottkanzler" und "Messias" nennen sie ihn: So überzogen die Attribute der SPD für Martin Schulz sind, so überzogen sind auch die Erwartungen. Das hat sich im Saarland gezeigt: Nur weil man Umfragekaiser ist, hat man noch lange nicht gewonnen.

Angela Merkel sollte das aber nicht zum Schluss verleiten, sie hätte die Wahl Kramp-Karrenbauers mitgewonnen – sie hat sich damit nur Zeit verschafft: Merkel muss schleunigst das Vakuum stopfen, das sie selbst geschaffen hat und das Schulz so geschickt ausnutzt – ihr, der großen Verwalterin, fehlt es schon zu lange an neuen Ideen. Sie muss aufpassen, dass ihr Wahlspruch, mit dem sie 2013 gewann, sich nicht ins Gegenteil verkehrt: "Sie kennen mich" könnte zum ebenso schalen Versprechen werden wie "Gottkanzler".