über fettleibige Schüler
02/25/2013

Vorbildfunktion

von Niki Glattauer

Soll man Eltern von fetten Kindern wegen Kindesmisshandlung anzeigen?

Niki Glattauer | über fettleibige Schüler

Da kann ich mir an dieser Stelle über das Lehrerdienstrecht oder die Bildungsstandards die Finger krampfig tippen – so richtig geht die Post erst ab, wenn auch das ganz profane Leben thematisiert wird. Gutes Beispiel für „zwei in eins“ mein Text, in welchem Leserin Sabine452 den Zusammenhang zwischen Heimunterricht und Fettleibigkeit hergestellt hat. Seither ungebrochener eMail-Input. So berichtete mir jetzt Frau S., dass in Augsburg ein Ehepaar, das seinen Pekinesenmischling auf das Dreifache des Normalgewichts angefüttert habe, wegen Tierquälerei vor Gericht müsse. Dann ihre Frage:

- Was sagen Sie als Lehrer mit Vorbildfunktion, wenn Schulen in Zukunft den Auftrag bekämen, Eltern von fetten Kindern wegen Kindesmisshandlung anzuzeigen?

Nun, gnädige Frau, bevor ich Sie mit der Beantwortung Ihrer Frage auf den Schluss dieses Textes verweise, nur ein Gedanke: Von Rainhard Fendrich über Kate Winslet bis zu meiner, Ihnen vielleicht unbekannten Chefin – manche der heute erfolgreichsten Menschen sind dereinst dicke Kinder gewesen. Und hat es geschadet? Im Gegenteil! Nicht auszudenken z. B., wäre die Welt ihrer inoffiziellen Hymne „I am from Austria“ verlustig geraten, nur weil Mama F. nach einer sagen wir 10.000-Schilling-Geldstrafe wegen fahrlässigen Mästens frustriert ihren Erziehungsauftrag niedergelegt hätte!

Besser als die saftige Strafe das gute Vorbild. So gibt es z. B. an meiner Schule seit einiger Zeit die gesunde Jause. Eigeninitiative der zwei Kolleginnen soundso. Ihre Schülerinnen kaufen Vollkorngebäck quasi frisch von der Mühle ( Billa, Penny, etc.), beschmieren es abwechselnd mit fettarmer Edelmargarine oder gesunden Aufstrichen wie solchen aus wild wachsendem Lauch u. ä., garnieren dieses mit in mattem Braun gehaltenen Bio-Äpfeln, stellen fair abgefülltes Quellwasser ins Körbchen und klappern damit höchst erfolgreich unsere Klassen ab. Manchmal läuft ihnen dann halt eine wandelnde Vorbildfunktion wie ich über den Weg:

- Und Käsleberkässemmeln habts schon wieder keine? Oder ein Cola, ein rotes?

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.