Uniform

Wegen der feinen KURIER-Serie und weil inzwischen tout Austria nach seiner Meinung zum Thema Bundesheer gefragt wird – quasi: Was wir von Frenkie Schinkels immer schon über das österreichische Bundesheer hören wollten – , hier mein Senf dazu, nicht ganz ohne Berechtigung, immerhin bin ich vermutlich der einzige Österreicher, der sowohl Offizier gewesen ist (nämlich Oberleutnant der Miliz) als auch Zivildiener (Rotes Kreuz, Neben-Sani und Bananenschäler für den Haupt-Sani, aber das ist eine andere Geschichte). Also: Ich werde nicht wählen gehen, weil die Variante, die ich wählen würde, nicht angeboten wird: nämlich die ersatzlose Streichung dieser Verheerung, die sich da Heer nennt.

Im Ernst, ich denke, die Lage ist günstig, das Soldatentum in Österreich ruhend zu stellen. Schauen wir doch, ob das Abendland untergeht, wenn sich Österreich dem Militarismus verweigert wie weiland der Atomkraft! Ich glaube ja eher Friedensnobelpreis. Und endlich könnten wir Namensgerechtigkeit herstellen: Köche, Chauffeure und Gardisten könnten kochen, chauffieren und bei Staatsbesuchen dämlich geradeaus schauen, ohne dass sie dafür zu „Wehrmännern“ grundausgebildet werden müssten; Katastrophenhelfer (Lawinen, Hochwasser, Rapid-Niederlagen) könnte man zu richtigen „Katastrophenhelfern“ ausbilden, z. B. als Zusatzangebot im Rahmen eines Sozialjahres. Anständig bezahlt und logisch für Buben UND Mädels; und unsere fliegenden Wracks mit dem Nickname „Eurofighter“ könnte man dann in ein gut sortiertes Museums stellen, gleich neben die Flugsaurier.

Für jene aber, die glauben, eine Nation wäre nur dann eine gute Nation, wenn deren Bürger und Bürgerinnen zumindest eine bestimmte Zeit ihres Lebens im Einheitsgewand verbringen, sei hier passend eine Nebenfront eröffnet: die Frage der Schuluniform. Diese wird in der Türkei ab dem Schuljahr 2013/’14 per Gesetz abgeschafft sein, eine Meldung zum Jahreswechsel, die, wie ich meine, medial unter ihrem Wert geschlagen worden ist. Mehr Senf dazu am kommenden Montag.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?