zitiert einen Leser
06/17/2013

Quadratur des Kreises

Lob & Tadel

von Niki Glattauer

Ich glaube, dass derzeit große Chancen vergeben werden

Niki Glattauer | zitiert einen Leser

Allwöchentlich freue ich mich auf die Bereicherung des „Kurier“ durch das Erscheinen Ihrer Kolumne. Als Mutter eines Maturanten, einer 5.-Klasslerin und einer 6-jährigen Schulanfängerin ist mir unser Bildungssystem nicht nur durch eigene AHS- u. universitäre Ausbildung sondern auch aktuell gut vertraut und die Verbesserung desselben ein riesengroßes Anliegen. Unter anderem schaffen fehlende leistungsorientierte Entlohnung und nicht vorhandene Personalhoheit an Schulen schlechte Voraussetzungen für viele großartige Lehrer, die mit jenen, die für diesen pädagogisch anspruchsvollen Job völlig ungeeignet sind, in einen Topf geworfen werden. Doris Schneeweiß

Ein Lehrer sollte wissen, dass Rauchwaren keine Zigaretten sind. Diese sind Tabakwaren, wogegen jene (in alter Schreibweise: rauhe) Pelze sind. Aber vielleicht ist altes Wissen heute schon eher ein Makel und Zeichen für Zurückgebliebensein. DI Hansjörg Hirn

Lehrerinnendienstrecht

Ich glaube, dass derzeit große Chancen vergeben werden. Nicht bloß, weil die Kindergartenpädagog/innen nicht einbezogen wurden (kleine Kinder, kleine Ausbildung?), sondern weil wieder einmal die einzelnen Lehrergruppen auseinanderdividiert werden, nach dem Motto: Alle sind gleich – einige aber gleicher! Es macht mich zutiefst betroffen, wenn ich im KURIER als Begründung für die von der ÖVP unterschiedlich geplante Gehaltsstaffelung lesen muss: „Man kann einen Volksschullehrer schwer mit einem HTL-Lehrer vergleichen!“ (P. Kimberger).

Schade, dass wir werten, statt die Leistung aller gleich wert zu schätzen und das u.a. mit der gleichen Gehaltsstaffelung zum Ausdruck zu bringen. Leider: Kleine Kinder – kleiner Gehalt, große ...! Gibt es dafür nur eine einzige nachvollziehbare Begründung außer der einer Ruhigstellung aufbegehrender Kollegen und Kolleginnen „höherer“(!?) Schultypen? Vielleicht erlebe ich die Quadratur des Kreises, denn wenn das Ende der Welt kommt, geh nach Österreich: Dort passiert es 20 Jahre später! Herbert Stadler

Herbert Stadler, unterrichtet in Wien-Simmering, ist Lehrbeauftragter an den PH Wien und Baden, Autor des Buches „Verhaltensauffälligkeit und Lehrerkompetenz“ und zählt in Österreich zu den gefragtesten Referenten für Verhaltensauffälligenpädagogik.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.