Schule - und der Rest des Lebens: Drei Engel mit Hansi

Niki Glattauer
Foto: Miriam Hoehne Niki Glattauer

Was Schüler über Schutzengel denken und wen sie für Österreichs große Töchter und Söhne halten.

Ostern kommt und jedes Mal im Mai dasselbe Kreuz in den Schulen: Alle reden über die Hasen statt über den auferstandenen Herrn. Darum heute Engel. Weil nämlich interessant: Jeder Vierte in Österreich glaubt an Engel. In Oberösterreich fast jeder Dritte (27%), in Salzburg, Tirol und Vorarlberg jeder Vierte (24%), im Burgenland und Niederösterreich jeder Fünfte (19%), in Kärnten, der Steiermark und Wien immerhin noch 15 Prozent. Das zeigt eine IMAS-Statistik, die das Magazin DATUM vor einiger Zeit aus feierlichem Anlass (Niederkunft der Jungfrau Maria) veröffentlicht hat. Mitgeliefert wurde ein Ranking nach Parteienpräferenz. Nicht ganz überraschend: Grüne glauben mit Abstand öfter an Engel als Blaue (19% gegenüber 13%). Ganz vorn im Ranking die ÖVP-Wählerinnen (26%) vor jenen der SPÖ (23%). Nun hoffte eine mir bekannte Religionslehrerin bei ihren 15-jährigen Schäflein ein ähnliches Ergebnis einfahren zu können.

– Glaubt wer von euch an Engel?

– An WAS?

– Schutzengel. Cherubim. John Travolta. Engel halt.

– Meinen Sie das ernst?

– Klar! Und bei der Gelegenheit: Wen würdet ihr wählen, wenn ihr dürftet?

– Ronaldo.

– Messi, du Trottel.

– Okay. Reden wir über den Osterhasen.

Unlängst studierte eine Kollegin aus Innsbruck mit ihrer Klasse die neue Bundeshymne ein: Heimat gro-ho-ßer Töchter und Söhne. Von Engeln darin zwar keine Rede, trotzdem war das Überirdische natürlich sofort ein großes Thema.

– Frau Lehrerin, wer sind denn für Sie große Töchter und Söhne?

– Also wenn ihr mich so f...

– Dürfen wir Ihnen, während Sie nachdenken, unsere sagen?

Sie durften. Hier die drei Ersten im Ranking:

1. Putz, Ixi (das hübsche Fräulein Zahnlücke aus dem Lutz-Werbespot)

2. Weichselbraun, Mirjam

3. Hinterseer, Hansi

(kurier / Niki Glattauer) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?