über gute erste Sätze
03/07/2016

Schule mit und ohne Nachsalzen

von Niki Glattauer

Mein Sohn besucht die 2. Klasse eines Gymnasiums.

Niki Glattauer | über gute erste Sätze

„Ilsebyl salzte nach.“ Das ist dem Vernehmen nach der beste erste Satz der deutschen Literaturgeschichte (Grass, „Der Butt“). Darüber maße ich mir jetzt natürlich kein Urteil an, mir persönlich gefallen ja andere erste Sätze viel besser, z. B. der: „Wenn man einmal was braucht von dir!“ (Nikowitz, „Volksfest“). Dafür kann ich beurteilen, was ziemlich gute erste Sätze in Leserinnen-Mails sind, solche nämlich: „Mein Sohn besucht die 2. Klasse eines Gymnasiums.“

Dazu gleich mehr. Aber weil vorige Woche an dieser Stelle von „Elternführerschein“ die Rede war. Jetzt gehe ich in E-Post unter, in denen Eltern beteuern, sehr gute Eltern zu sein, indem sie mit ihren pubertierenden Kindern „dem Genetiv üben“ :-), unechte Brüche pauken, Indianer-Referate vorbereiten, usw. Bevor ich noch mehr solche Mails bekomme: STOPP! Missverständnis! Das hatte ich NICHT gemeint! Elternhäuser sind NICHT für den Lernerfolg ihres Fortpflanzes (© Angelika Hager) zuständig, da gibt es spezielle Häuser. Schulhäuser heißen die. Eine Mutter klagte mir ihr Leid. „Mein Sohn besucht die 2. Klasse eines Gymnasiums. Ich brüte über Aufgabe c) des Arbeitsblattes Krebstiere: ,Zehnfußkrebse werden unterteilt in Langschwanzkrebse und Kurzschwanzkrebse. Erläutere die Unterschiede!‘

Nachdem wir uns durch die elf Fragen des Kreuzworträtsels über den Flusskrebs gearbeitet und dabei gelernt haben, dass der Krebs unmittelbar nach der Häutung Butterkrebs heißt, google ich nun schon seit 45 Minuten erfolglos durch das Netz. Unter anderem erfahre ich, dass der Langschwanzkrebs vom Mar Menor zu den Zehnfußkrebsen zählt und etwas kleiner ist als die Krebse aus Sanlúcar, dafür aber von festerem Fleisch und dank des hohen Salzgehalts viel schmackhafter und daher sehr begehrt. Für gewöhnlich wird er in Wasser mit etwas Salz gekocht und als Vorspeise gegessen. Mmmh, mit der Zubereitung eines solchen Krebses würde ich mir jetzt auch lieber die Zeit vertreiben, aber ich suche ja aus ganz anderen Beweggründen nach Informationen.“

Liebe unbekannte Mutter, pfeifen Sie auf die Krebse und tun Sie sich und dem Herrn Sohn etwas Gutes! Ich empfehle ein, zwei Stück Sachertorte mit Schlag. Durchaus auch ohne Nachsalzen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.