Kolumnen | Ohrwaschl
09.06.2017

Spinner-Hype

Endlich ein neuer Hype. Kennen Sie Fidget Spinner? Doch, kennen Sie: Wenn Sie Kinder sehen, die ein Ypsilon-ähnliches Plastikding mit drei Augen auf dem Finger kreisen lassen, dann ist das ein Fidget Spinner.

Alle spinnen grad. Auch die Medien: Es wird debattiert, ob das Spielgerät Seuche oder Segen ist, der die Kleinen vom Handy abhält. Schulen erwägen ein Verbot, weil nur noch gespinnt wird. Und die EU mahnt, beim Kauf auf Sicherheitsvorschriften für Spielzeuge zu achten (Kleinteile und so).

Wenn dann alles durch ist, ist alles schon wieder vorbei. Weil Hypes meist kürzer sind, als das Wort Buchstaben hat. Oder erinnert sich noch wer an Pokemon Go?

Übrigens: In den 1970er-Jahren gab es Klick-Klack: Zwei Kugeln an einem kurzen Seil, die schnell aneinandergeschlagen werden mussten. Erst schlug man sich die Handgelenke blau. Dann, wenn’s klappte, machte es Krach – tak-tak-tak. Eine Riesenhetz für Kinder, die Pest für Eltern. Zwei Sommer später waren Hetz und Pest wieder verschwunden – und der Begriff Hype noch gar nicht geboren.