Kolumnen | Ohrwaschl
31.05.2017

Pausenfüller

Die deutsche Nation ist aufgebracht. Und wie immer, wenn etwas Furchtbares passiert ist, wird tagelang g’scheitelt und analysiert, ob das Furchtbare nicht vorhersehbar war und zu verhindern gewesen wäre.

Ach ja, das Furchtbare: Helene Fischer wurde, als sie in der Pause eines Fußballfinales atemlos durch die Pokalnacht sang, von den Fans ausgepfiffen. Gnadenlos. 12 Minuten oder so. Die Rüpel der Tribüne gegen die Heilige des Tralala.

Gott, das hätte man wissen müssen. Man veranstaltet auch nicht in der Pause eines Heavy-Metal-Konzerts eine Rhythmische Gymnastik-Darbietung. Oder lässt zwischen zwei Akten einer "Walküre"-Aufführung die Abseits-Regel erklären. Und stellen Sie sich vor, "Dancing Stars" würde durch eine kluge Hugo Portisch-Doku unterbrochen!

Apropos "Dancing Stars": Marika Lichter prozessierte grad gegen Jazz Gitti, weil die eine die andere zum Gehopse vermittelt hat und dafür Geld will. Interessant, wie wenn in China ein Radl umfällt? Ja eh. Ist ja nur, falls jemand noch einen bepfiffenen Pausenfüller braucht.