über das AMS
12/03/2015

Wieder Arbeit, trotz AMS

von Uwe Mauch

Wichtiger ist eh, dass all die Arbeitslosen nicht mehr in der Arbeitslosenstatistik aufscheinen.

Mag. Uwe Mauch | über das AMS

Seine Betreuerin auf dem Arbeitsamt hat vorsichtshalber, nach Vorschrift, abgelehnt. Nein, das geht leider nicht. Weil wo kommen wir denn da hin, wenn der „Kunde“ seine Weiterbildungsmaßnahme selbst aussucht und zu guter Letzt vielleicht auch noch einen Job bekommt?

Sie schickte ihn lieber in den x-ten So-bewerbe-ich-mich-richtig-Kurs. Wenn dort IT-Experten erklärt wird, wie sie einen Computer aufdrehen können, mag der volkswirtschaftliche Nutzen gering sein. Egal. Wichtiger ist eh, dass all die Arbeitslosen nicht mehr in der Arbeitslosenstatistik aufscheinen.

Er hatte großes Verständnis für seine Betreuerin. Sie darf sich im Schnitt fünf Minuten Zeit für einen wie ihn nehmen. Dennoch hat er eine Eingabe beim Ministerium gemacht. Immerhin ging es ja auch um seine persönliche Zukunft.

Und siehe da! Plötzlich wurde ihm der Kurs für eine derzeit dringend gefragte berufliche Qualifikation doch genehmigt.

Und siehe da! Schloss er den Kurs mit Auszeichnung ab.

Und siehe da! Hat er jetzt wieder Arbeit. (Nicht nur er, mit ihm auch vier weitere Teilnehmer seines Kurses.)

Zu fragen ist daher, ob die Chefs beim Arbeitsmarktservice aus dieser Erfolgsstory die richtigen Schlüsse ziehen. Noch dazu, wo doch die eigenen Erfolge sehr überschaubar sind.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.