über Arbeiten am Sonntag
08/03/2016

Sonntags im Supermarkt

von Anna-Maria Bauer

So ein Blödsinn, echauffiert sich da der Beschuldigte....

Anna-Maria Bauer | über Arbeiten am Sonntag

Kürzlich an einem Montagmorgen in einem Arbeitsinspektorat unweit von Wien. Wolfgang Müller* legt seufzend den Hörer auf. Die Polizei hat ihn – zum wiederholten Mal – darauf aufmerksam gemacht, dass auf einer neuen Supermarkt-Baustelle offensichtlich auch sonntags gearbeitet wird. Es haben sich schon wieder Anrainer beschwert. Müller schaut in Folge – zum wiederholten Mal – auf der Baustelle vorbei, warnt den Bauleiter und nimmt sich vor, künftig besonderes Augenmerk auf das Projekt zu legen. Am folgenden Montag ruft ihn erneut ein Polizeibeamter an: "Guten Morgen, Herr Müller. Wir haben gestern wieder einen Anruf wegen der illegalen Arbeiten bekommen. Gegen 22 Uhr waren Kollegen dann bei der Baustelle und haben dort tatsächlich Arbeiter angetroffen. Die haben sich entschuldigt und gemeint, sie machen schon Schluss. Also sind die Kollegen wieder weg. Aber vielleicht können Sie sich das ja mal anschauen."

Müller packt sich zusammen und sucht den Bauleiter erneut auf. Wieso denn jetzt gestern schon wieder gearbeitet worden sei, fragt er ihn. "So ein Blödsinn", echauffiert sich da der Beschuldigte. "Wir haben doch überhaupt nichts gemacht. Uns wurden die Kabel geklaut."

*Name von der Redaktion geändert

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.