Meinung | Kolumnen | Meine Stadt
05.07.2017

Kuss oder Küsschen

Am 6. Juli ist der internationale Tag des Kusses. Welchen werden Sie verteilen?

Anna-Maria Bauer | über Küsse

Das verstohlene Berühren zweier junger Lippen am Schulhof.

Der Gute-Nacht-Schmatzer eines Mädchens, der auf der Wange der Mutter einen nassen Fleck hinterlässt.

Das oberflächliche Luftküsschen, das stets von gekünsteltem Lachen und einem Lauten "Ja so ein Zufall, wie schön ist das denn, dich hier zu sehen!" begleitet wird.

Der erste, zunächst zögerliche, dann immer fordernder werdende Kuss zweier Verliebter, bei denen die Berührung des anderen noch ein kaum ertragbar schönes Kribbeln bis ins Rückenmark auslöst.

Das liebevolle Bussi auf die Stirn der Partnerin, die die mit Furcht erwartete Prüfung mit Bravour bestanden hat.

Der gierige, ungeduldige Kuss, wie er nur zwischen zwei Personen stattfinden kann, die wissen, dass sie nie wirklich zueinander gehören werden.

Die enttäuschende, kurze Berührung fast harter Lippen, die man so gerne näher kennengelernt hätte.

Der nach Heimat schmeckende Kuss eines Paares, das sich nach einer Zeit der Trennung wieder in die Arme schließt.

Am 6. Juli ist der internationale Tag des Kusses. Welchen werden Sie verteilen?

eMail an: annamaria.bauer@kurier.atauf Twitter folgen: @AnnnaMariaBauer