├╝ber das Ber├╝hmt sein.
08/17/2013

Rasanter Aufstieg und tiefer Absturz

von Michael Horowitz

Prominenz, hat der Schriftsteller John Updike attestiert, sei eine Maske, die sich ins Gesicht fresse.

Michael Horowitz | ├╝ber das Ber├╝hmt sein.

Ber├╝hmt sein. Leben in einer Luftblase. Reiz und Risiko des Ruhms. Celebrity-Alltag. Rasanter Aufstieg und tiefer Absturz. Auf dem roten Teppich stolzierend mit gnadenlosem Erfolgszwang. Man geh├Ârt der ├ľffentlichkeit. Stars leben das Leben, das sich die meisten nicht zu leben trauen. Voller Glanz, Glamour und Exzentrik. In einer Scheinwelt. Mit geborgtem Gl├╝ck und ohne Intimsph├Ąre. Wie h├Ąlt man das durch? Die Liste derer, die es nicht geschafft haben, ist lang: Marilyn Monroe und Elvis Presley, Jimi Hendrix, Janis Joplin und Amy Winehouse. Und unser Falco. Das st├Ąndige Bed├╝rfnis nach Beifall. Exzesse, Depressionen, Alkohol, Drogen und zerst├Ârerische Selbstzweifel als Begleiter in einem Leben am Limit. Mit Entzug, Therapie und totalem R├╝ckzug aus der ├ľffentlichkeit als Zwischenstationen. Prominenz, hat der Schriftsteller John Updike attestiert, sei eine Maske, die sich ins Gesicht fresse. Menschen, die von Marketing-Millionen zum Markenprodukt reduziert werden. Zwischen dem glorifizierten Ich und dem wahren Ich kann der bejubelte Star dann oft nicht mehr unterscheiden.

michael.horowitz(at)kurier.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir w├╝rden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierf├╝r keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.