Meinung | Kolumnen | Kunst Stoff
05.01.2013

Groll-Jahr

Vom Verdi- und Wagnerjahr wird ein riesiger CD-Stapel bleiben.

Die Hersteller von Wagnerbüsten und Verdi-Tassen erwartet das Geschäft ihres Lebens

Anna Gasteiger | über das Verdi- und Wagnerjahr.

Seine Analyse des gerade abgelaufenen Klimtjahres illustrierte ein geschätzter Kollege in dieser Zeitung – mit einem riesigen Bücherstapel. Vom Verdi- und Wagnerjahr wird außerdem ein riesiger CD-Stapel bleiben. Und erhöhte Auslastungszahlen in Opernhäusern und Hotels. Die Hersteller von Wagnerbüsten und Verdi-Tassen erwartet das Geschäft ihres Lebens und die Kunstform Oper bekommt generell mehr Aufmerksamkeit. Zum süßen Klang des Kassenklingelns vereinen sich Kunst und Kommerz und manch güldenes Tränchen der Rührung bahnt sich seinen Weg. Auf das Strauss-Jahr 2014! Das Mozart-Jahr 2056! Das Verdi-Jahr 2113! Wer einen so zufälligen äußeren Anlass wie einen Jahrestag braucht, um sich mit einem bestimmten Inhalt auseinanderzusetzen, sollte jetzt unbedingt weiterlesen . Am 9. Jänner 1983 wurde das Schwarze Loch in der großen Magellanschen Wolke entdeckt. Am 16. Jänner 1938 spielte Benny Goodman ein legendäres Konzert in der New Yorker Carnegie Hall. Am 22. Jänner 1888 wurde Bruckners 4. Sinfonie uraufgeführt. Am 30. Jänner 1953 fand die Österreichpremiere von „Vom Winde verweht statt“... 1813 war nicht nur das Geburtsjahr von Verdi und Wagner, sondern auch das von Kierkegaard, Büchner u. v. a. Jedem sein persönlicher Jahresregent! In diesem Sinne: auf das Josef-Groll-Jahr (= Erfinder des Pilsner Biers, 1813–1887).