über Kochen in der Schule
02/22/2013

Wie macht man ein Spiegelei?

von Doris Knecht

Wollen wir die Kinder wirklich der Fast-Food-Industrie ausliefern?

Doris Knecht | über Kochen in der Schule

So, jetzt also Pferdefleisch auch im Kärntner Würstl und im Döner … Drei schon besprochene Möglichkeiten: Entweder, man akzeptiert, dass ein Fertigprodukt halt Überraschungen enthält, schmecks. Oder man kauft keine Fertigprodukte mehr und nur noch bio. Oder man kocht alles selber.

Dazu gab’s ein Mail einer Lehrkraft an einer Höheren Bundeslehranstalt für Land- und Ernährungswissenschaft in Niederösterreich, das es wert ist, erörtert zu werden. Veronika H. unterrichtet Ernährung, Lebensmitteltechnologie, Küchenführung und Gesundheitsmanagement – im Prinzip alles, worum es beim Pferdefleischskandal geht. Sie und die Schule, an der sie tätig sei, schreibt sie, versuchten „seit Jahren, den Ernährungstrends unserer Zeit“ kritisch gegenüberzutreten. Und vor allem auch, „jungen Menschen von heute das scheinbar nicht mehr notwendige Kochen von der Pike auf beizubringen“ und den SchülerInnen täglich den „Kreislauf der Natur“ zu vermitteln. Es gibt dort eine schuleigene Gärtnerei, in der Gemüse, Obst und Kräuter produziert werden und die SchülerInnen backen jede Woche nebenbei 15 Kilo Brot.

Es gebe, schreibt Frau H., nur fünf solcher Schulen in Österreich. Das ist so betrüblich wie die Tatsache, dass Lebensmittelskandale und das wachsende Übergewichtsproblem bei Kindern und Jugendlichen bislang kaum einen Effekt auf die Lehrpläne der Pflichtschulen haben. Es sei denn, engagierte und verantwortungsbewusste Pädagoginnen und Pädagogen nehmen es selbst in die Hand, ihren SchülerInnen die Grundlagen von Ernährung beizubringen, die bei ihnen daheim oft vernachlässigt oder überhaupt völlig negiert werden.

Natürlich kommt jetzt wieder der Einwand, es sei Aufgabe der Eltern, ihren Kinder derlei beizubringen. Aber was, wenn sie es nicht tun? Wollen wir die Kinder dann wirklich der Fast-Food-Industrie ausliefern? Und sie zu ahnungslosen Erwachsenen heranwachsen lassen, die nicht mehr in der Lage sind, sich selber ein Spiegelei zu braten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.