ĂŒber die Begegnungszone
08/16/2013

Oder: Zusammenzone

von Doris Knecht

Das klingt wie etwas aus einem 1970er-Jahre Jazzmessen-Spiritual.

Doris Knecht | ĂŒber die Begegnungszone

Apropos Mariahilfer Straße. Irgendwie nicht so schön: das Wort „ Begegnungszone“. Das klingt wie etwas aus einem 1970er-Jahre Jazzmessen-Spiritual. Danke fĂŒr diesen guten Morgen, Sie erinnern sich. (Ja, Entschuldigung, dass da jetzt in Ihrem Gehirn sofort die Synapsen zu tanzen begannen, Sie das Lied nun den ganzen Tag nicht mehr aus dem Kopf kriegen und es nun in der Vorstandssitzung versonnen vor sich hinsummen.) Danke fĂŒr diese gute Begegnungszone, so klingt das nĂ€mlich, bissl jungscharmĂ€ĂŸig. Wer hat sich das ausgedacht? Gab’s da einen Arbeitskreis? Eine Ausschreibung? Einen Wettbewerb? Oder existiert ein Institut fĂŒr innovativ-positive Benennung, gegrĂŒndet, um die Welt in neue, wohlklingende Begrifflichkeiten zu fassen?

Schon klar, warum das Wort „Begegnungszone“ gewĂ€hlt wurde. Man wollte die soziale Komponente eines solchen gemischt genutzten Areals herausstreichen, man wollte eine positive Konnotation. Man wollte davon ablenken, dass es in einem Areal, in dem FußgĂ€nger, Radfahrer und Autofahrer mehr oder weniger gleichberechtigt aufeinandertreffen, selbstverstĂ€ndlich zu Konflikten kommt. Es ist ein BehĂŒbschungsbegriff, eine Schönrednerei.

Eh eine gute Idee prinzipiell. Jetzt abgesehen davon, dass es Leute geben soll, die Begegnungen nicht grundsĂ€tzlich positiv gegenĂŒberstehen, die eigentlich, wenn sie einkaufen, Rad fahren oder einfach nur dahinschlendern, lieber unbegegnet bleiben, eine autonome EntitĂ€t ohne den Zwang sozialer Interaktion. Denen steht in solchen Arealen dann auch der international dafĂŒr gebrĂ€uchliche englische Begriff Shared Space nĂ€her, der sich allerdings tatsĂ€chlich nicht besonders glĂŒcklich eins zu eins ĂŒbersetzen lĂ€sst: geteilter Raum. Gemeinsames Areal. Zusammenzone. Alles ein bisschen holprig, vor allem aber prosaisch, kalt, technoid fast, das löst alles keine positiven GefĂŒhle aus, das macht kein warmes Miteinander. Insofern. Begegnungszone. Na gut.

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.