├╝ber Fl├╝chtlinge
05/13/2015

"Wir sind froh, dass wir sie haben"

von Doris Knecht

Meine zarte Genervtheit ist komplett irrelevant gegen das, was diesen Mann vermutlich zur Flucht getrieben hat.

Doris Knecht | ├╝ber Fl├╝chtlinge

Wissen Sie, wer mich nervt? Der Mann, der immer vor dem Supermarkt steht, mit einem Heftl in der Hand und mich gr├╝├čt, damit ich ihm Geld gebe. Ein Fl├╝chtling, er k├Ânnte aus Syrien stammen. Ich mag nicht angequatscht werden, wenn ich auf der Stra├če oder in den Supermarkt gehe, und wenn ich wieder herauskomme; egal von wem.

Trotzdem gebe ich dem Mann meistens die M├╝nze aus dem Einkaufswagen. Denn letztlich bin ich sehr froh, dass er dort steht und mich ein bissl nervt, anstatt in einem syrischen Gef├Ąngnis gefoltert zu werden. Meine zarte Genervtheit ist komplett irrelevant gegen das, was diesen Mann vermutlich zur Flucht getrieben und dazu gebracht hat, in einem fremden Land um Asyl zu bitten. Er soll lieber hier stehen.

So ├Ąhnlich sehen es wohl auch die Alberschwender, deren Menschlichkeit und Sturheit hier schon einmal gew├╝rdigt wurde. Die haben am Montag daf├╝r gesorgt, dass ein syrischer Asylwerber nicht abgeschoben wurde. Acht Syrer leben derzeit in Alberschwende, und anstatt sie nur nicht zu bedrohen oder blo├č zu dulden, haben die AlberschwenderInnen beschlossen, sie im Rahmen eines selbst geschaffenen Gemeinde-Asyls zu besch├╝tzen. Ihnen zu helfen, sie zu unterst├╝tzen, sie zu besch├Ąftigen und mithilfe einer Alarmkette zu verhindern, dass sie abgeschoben werden. Im speziellen Fall war die nicht n├Âtig, da der Mann nicht angetroffen wurde.

Man muss einmal die couragierte B├╝rgermeisterin (wie in einem Beitrag von "Vorarlberg heute") geh├Ârt haben, wie sie ├╝ber diese M├Ąnner spricht: "Sie werden ja nicht glauben, dass die M├Ąnner den ganzen Tag in dem Haus sitzen und darauf warten, dass sie abgeholt werden. Die haben ihre Kurse, wir versuchen, sie in Besch├Ąftigungen zu bringen, einige arbeiten zum Beispiel heute bei der Gemeinde am Bauhof. Wir sind wahnsinnig froh, dass wir sie haben."

In zwei Monaten haben die M├Ąnner ein Recht auf Asylverfahren und als Syrer gute Chancen. Die Alberschwender wollen so lange auf sie aufpassen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir w├╝rden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierf├╝r keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.