Wer ist hier blöd?

Die Smartphonesuchtdiskussion von heute wird uns lächerlich vorkommen.

Georg Leyrer | über Mediendiskussionen mit Sorgenfalten.

Wer alt genug ist, kann sich noch an die Mediendiskussionen von früher erinnern. In den 1980ern kamen Psychologiestudenten mit Sorgenfalte in meine Klasse und erklärten uns, dass wir alle – ALLE! – fernsehsüchtig seien. Zwei bis drei Stunden am Tag fernschauen, ein absoluter Wahnsinn! Noch dazu, weil das Kastl ja nur verblödet.

Nun ja.

Das erscheint aus heutiger Sicht dann doch ein bisschen anfängerhaft. Heute aber! Heute hängen wir drei Mal so viele Stunden am Tag am Smartphone, wo Fernsehen rauskommt und Nachrichten und Kultur und, in den Augen vieler Menschen mit Sorgenfalten, natürlich nur Verblödung.

Und in dreißig Jahren? An welchem Tropf werden wir da hängen? Und wie lange? Oder werden wir alle wieder, besinnt und besinnlich, Bücher lesen und Hausmusik spielen? Eines ist sicher: Die Smartphonesuchtdiskussion von heute wird uns lächerlich vorkommen.

( kurier.at ) Erstellt am 07.03.2018