über Sprache im Fernsehen.
07/01/2013

Von den Brüsten

von Peter Pisa

Beim Bachmann-Preis kochen sie ja auch nur mit Buchstaben

Peter Pisa | über Sprache im Fernsehen.

Beim Bachmann-Preis kochen sie ja auch nur mit Buchstaben. Wenn der ORF den Wettbewerb 2014 abschafft (was eh nicht passieren wird), bleibt genügend Literatur im Programm. Man denke nur ans Wochenende mit Florian Silbereisen und dem „Sommerfest“, als verkündet wurde: „So tief der Schmerz wie nie zuvor / alles im Leben hab’ ich verlor / Ich hab’ gedacht, ich halt’s nicht aus / doch ich muss kämpfen, nein, ich geb nicht auf.“

Sauber gereimt. Ein leiser Text, dessen Qualitäten man allzu leicht übersieht.

Sind ja alles Künstler. Auch die Sportreporter bereichern mit Sprachbildern. Einer rief beim brasilianischen Fußballturnier entsetzt: „Der Ball ist in Gefahr!“ Stimmt. Gleich bekommt er einen Tritt. So hat man das noch nie gesehen. Oder: „Was fällt da für eine Last von den Brüsten der Spanier!“ Mag schon sein, dass man als Bachmann-Preis-Teilnehmer dichten können muss: „Es fällt ein Stein / vom Bein.“ Aber immerhin.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.