über Eierkratzen
03/27/2013

Vielseitiger Bärlauch

von Peter Pisa

Jetzt kann man freilich sagen, na gut, jedes Jahr kann man keine Sendung darüber machen

Peter Pisa | über Eierkratzen

Weder „Heute Österreich“ noch „Heute Leben“ und schon gar nicht „Bundesland heute“ haben etwas übers Eierkratzen gebracht. Das ist schade, weil sich immer weniger Frauen auf dieses Kunsthandwerk verstehen; und es ist auch nicht verständlich, denn so viel Angenehmes gibt ja eh nicht mehr. Aber ein bissl Zeit hat der ORF ja noch bis Ostern.

Jetzt kann man freilich sagen, na gut, jedes Jahr kann man keine Sendung darüber machen, weil es halt Zuschauerinnen gibt, die kratzt das nicht.

Aber die haben den Bärlauch.

Der ist jedes Jahr zu Frühlingsbeginn nicht nur im Wald, wo er „Klick“ macht, wenn man ihn drückt, was die giftigen Maiglöckchen und Herbstzeitlosen nie machen würden. Sondern auch im ORF, wo man heuer seine Vielseitigkeit zu würdigen verstand: Das Kraut wird geschnitten, mit einem Messer, so wurde betont, dann mit Topfen vermengt. Salz, Pfeffer und – jetzt kommt’s – aufs Brot geschmiert. Gute Eierkratzerinnen sind kreativer.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.