Im Bild: Urig und echt

© kba

Meinung Kolumnen Im Bild
09/21/2012

Stilles Örtchen

Die Übertragung des Rapid-Spiels aus dem leeren Happel-Oval erinnerte an Telefongespräche in öffentlichen WC-Anlagen.

von Dietmar Pribil

Dass der ORF Rapid Wien zu Dank verpflichtet ist, liegt auf der Hand. Denn bei einem frühen Ausstieg der Grün-Weißen aus der Europa League hätte der ORF die Übersiedelung der "Donnerstagnacht" auf Dienstag mit Spielen wie Udinese gegen Anschi Machatschkala argumentieren müssen.

Als Gegenleistung ließ der ORF die Werbetrommel auf Patriotismus-Schleudergang rotieren: " Rapid Wien rockt Fußball-Österreich!" war im Stundentakt zu hören.

Am Donnerstag folgte dann die Bruchlandung: Rapid bot biederen Austro-Pop statt Stadion-Rock. Und die Übertragung aus dem leeren Happel-Oval hörte sich an, als würden fünf Besucher einer öffentlichen WC-Anlage in ihren nebeneinanderliegenden Kabinen gleichzeitig und lauthals telefonieren. Dazu Peter Pacult als der deutschen Sprache nur am Rande kundiger Co-Kommentator und Experte Herbert Prohaska, der zugab, nicht vorbereitet zu sein (gefragt zum norwegischen Fußball: "Schwer zu sagen, weil ich ihn nicht gut kenne.").

Es bleibt zu hoffen, dass es sowohl Rapid als auch dem ORF bald gelingt, "Fuß zum Fassen" (© Pacult).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.