Meinung | Kolumnen | Im Bild
16.11.2017

Schweizer Tipps

Zwei Schritte rückwärts wären richtig gewesen.

Peter Pisa | über Oberg'scheite

Das Schweizer Fernsehen SRF 2 zeigt diese Woche dankenswerterweise die ATP-Finalspiele in London, und die Schweizer Tennis-Moderatoren sind gar so viel g’scheiter als die österreichischen. Sie wissen: Jetzt hätte Dominik Thiem, immerhin Nr. 4 der Welt, kürzer spielen müssen und jetzt lang, da hat er den Ball geschoben, ganz falsch war das, zwei Schritte rückwärts wären richtig gewesen, die Rückhand hat er in der Garderobe abgegeben, haha, und so weiter und so fort. Zuletzt bekam der Österreicher, der über wunde Füße geklagt hatte, den Tipp: Er sollte öfter seine Socken und seine Schuhe wechseln. Österreicher lieben es, wenn sie vom Ausland gesagt bekommen, was zu tun ist. Vielleicht kann man uns überhaupt ein bisschen unter die Arme greifen ... Es gibt zurzeit Probleme in Österreich, die sind sehr hart. „Wir sind immer öfter mit Verstopfung konfrontiert“ (aus dem ORF-Werbefernsehen).