über die wirklich lukrativen Filme.
02/29/2016

Naht das Ende der Star-Vehikel?

von Georg Leyrer

Naht das Ende der Star-Vehikel?

Georg Leyrer | über die wirklich lukrativen Filme.

Manches kann man ja nicht oft genug sehen, denkt man sich, und schaut sich die zahlreichen Oscar-gekrönten Filme an, die der ORF vor der Gala in den Hauptabend rückte. Und misst diese Filme an einer Frage, die der Economist soeben aufbrachte: Wofür braucht es eigentlich all diese Stars?

Das ist jetzt keine platte Kritik am Berufsstand „Star“. Sondern eine berechtigte Frage: Die kommerziell erfolgreichsten Filme des Vorjahres – darunter „ Star Wars“, „Fast & Furious“, „Deadpool“ – waren nämlich zu einem guten Teil jene, die kein superbekanntes Weltstar-Gesicht in den Vordergrund rückten. Und andererseits waren die althergebrachten Star-Vehikel – „Joy“ mit Jennifer Lawrence, „Erschütternde Wahrheit“ mit Will Smith – keineswegs übermäßig lukrativ.

Neigt sich die Zeit der Filmstars als Kassenmagneten dem Ende zu? Eine Zukunfts-Frage auch für die Oscars (die Gewinner).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.