über 'Frisch gekocht' im ORF
09/29/2014

Küchenphilosophie

von Peter Pisa

Leider wurde die Gelegenheit für etwas Küchenphilosophie verpasst

Peter Pisa | über 'Frisch gekocht' im ORF

Die Waldviertler Köchin bereitete im ORF einen gebratenen Karpfen mit Mohnbutter und Kürbis zu. Sie salzte und pfefferte den geschröpften Fisch und rieb ihn auf der Hautseite mit Mehl ein. Bestimmt hätte man nun ein bisschen über das Glück reden können: Ob die Seele beim Kochen so ruhig wird wie das Meer bei Windstille.

Der Moderator war aber mit dem Rühren der Mohnbutter beschäftigt, sie war sehr schwarz geworden, und deshalb sagte er nur, um irgendetwas zu sagen (wirklich interessiert war er wohl nicht): „Wann ist denn der zuletzt geschwommen, der Karpfen?“

Die Köchin, leicht nervös, weil das Öl in der Pfanne nicht heiß wurde, antwortete: „Ich hoffe, bald.“ Dem sollte genauer nachgegangen werden. Leider wurde auch diese Gelegenheit für etwas Küchenphilosophie verpasst, und die Frage, ob es denn morgen ohne Heute ein Gestern geben kann, blieb ungeklärt. Die Köchin musste noch den Kürbis dünsten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.