Meinung | Kolumnen | Im Bild
19.01.2012

Im Bild: Hallo, Küniglberg ...

Wir wissen ja, ihr habt derzeit andere Sorgen. Aber wenn ihr dann mit dem Intrigieren fertig seid – könnte sich wieder wer ums Programm kümmern? Bittedanke.

Jemand zu Hause? Wir wissen ja, ihr habt derzeit andere Sorgen. Ihr müsst ganz, ganz viel streiten, ob der neue Hausbote ein Schwarzer, ein Roter, ein Getupfter oder vielleicht sogar, Huch!, ein Unabhängiger wird. Und wer künftig im Vorzimmer vom Chef die Einladungsliste von "Im Zentrum" schreibt (bis jetzt hatten wir ja eher den Eindruck, das macht gar niemand). Ihr habt also vermutlich grad für nichts Zeit.

Aber!

Ihr habt ja ein Programm, das da draußen die ganze Zeit über die Bildschirme läuft. Schaut da ab und zu noch jemand von euch hin?

Dass ihr jeden Trainingslauf aus Kitzbühel live übertragt, das wirkt zwar etwas merkwürdig, aber das muss wohl sein. Kitzbühel ist das wichtigste Sportereignis der Welt, und wenn die Welt das noch nicht weiß, nun, umso schlimmer für die Welt! Wenn ihr aber angesichts der Absage eines Kitzbühel-Trainings die Aufzeichnung des Kitzbühel-Trainings vom Vortag zeigt, stellt sich schon die Frage: Falls es nichts Interessanteres auszustrahlen gibt, könnte man den Sendebetrieb ja auch vorübergehend einstellen. Kostet doch jede Menge Strom, so ein Sendebetrieb.

Im Ernst: Wenn ihr dann mit dem Intrigieren fertig seid – könnte sich wieder wer ums Programm kümmern? Bittedanke.