Im Bild: Friktionen

Im Bild: Alles nur Spaß © Bild: Stephan Boroviczeny

Regelmäßig wird uns der abschließende Wetterbericht in „Wien heute“ von einem Friseur gewidmet – von Strassl, der sogar Intercoiffeur ist.

... und unmittelbar nach dieser Information kommt dann Wetter-Moderator Michael König ins Bild. Er hat eine Vollglatze. Das passt. Strassl verlangt für Kopfmassage inkl. Friktion nur vier Euro.

Wobei das Wort Friktion in diesem Zusammenhang bestimmt nicht einfach nur „Reibung“ bedeutet (weil die entsteht beim Massieren irgendwie physikalisch automatisch).

Wahrscheinlich ist damit der Begriff aus dem Militärischen gemeint: das Auftreten kleiner unvorhersehbarer Schwierigkeiten. Jedenfalls eine gelungene Fernsehwerbung.

So wie „Traumschiff“. Die Serie wird seit Beginn von der deutschen Reederei Dellmann gesponsert. Montag fuhr das Schiff nach Kambodscha. Wieder gab es keinen Piratenangriff und keine Lebensmittelvergiftung an Bord. Die immer ärger werdende Kinderprostitution in Kambodscha war selbstverständlich kein Thema. Denn Friktionen müssen vermieden werden: „Traumschiff“ soll sich auf die Buchungen auf der MS Deutschland angenehm auswirken. Der Friseursalon befindet sich auf Deck 7.

Erstellt am 27.12.2011