Meinung | Kolumnen | Im Bild
12.03.2012

Im Bild: Dreifacher Erwärmer

In der Traditionellen Chinesischen Medizin kann man damit Ängste und Depressionen vertreiben. In der "Pressestunde" blieb die Wirkung aus.

Auf RTL hat jemand auf den Dreifachen Erwärmer geklopft. Das ist in der Traditionellen Chinesischen Medizin jene Energielinie, mit der man Ängste und Depressionen aus dem Körper vertreiben kann Bei der „Pressestunde“ am Sonntag um elf blieb die Wirkung aus: Die Innenministerin konnte zu diesem Thema nichts sagen und zu jenem auch nichts, und man klopfte auf den Punkt am rechten Puls.

Stattdessen sagte sie, man müsse „Probleme bewerkstelligen“, man müsse sich „an die Fakten haben“ – im Übrigen sei sie „transparenz“, und man drückte und massierte verzweifelt. So ging das den ganzen Fernsehtag. Benjamin Raich etwa erzählte dem Reporter nach dem Slalom von Kranjska Gora, er sei zufrieden, weil „eh gut“ gefahren. Er war als 19. klassiert worden.

Der Dreifache Erwärmer, das erfährt man im Internet, funktioniert leider erst so um 20 Uhr am besten. Deshalb war das Finale von „Austria’s next Topmodel“ um 20.15 Uhr auf PULS 4 dann selig machend wie Rotkehlchen in der Morgensonne oder wie Karl-Heinz Grasser im Regen. Die offene Wunde am aufgeklopften Arm, die lässt sich mit Bepanthen gut behandeln.