über "Liebesg’schichten und Heiratssachen"
07/07/2015

Hund und Mensch

Erik aus Niederösterreich: 'Mein Hund ist ein sehr familienfreundlicher Mensch'

Anna Gasteiger | über "Liebesg’schichten und Heiratssachen"

Es ist ein Sommerabendritual: Beine hoch, Fernseher an. Dadididi-dadididi-dadididi-pling. Elizabeth T. Spiras "Liebesg’schichten und Heiratssachen" gehören seit fast 20 Jahren zu den beliebtesten Sendungen in diesem Land. Versuche, sie zu kopieren, scheiterten regelmäßig: Es genügt halt nicht, die Kamera auf ein geschmackloses Porzellanengerl zu halten und einer möglichst unansehnlichen Person ein paar indiskrete Fragen zu stellen. (Zudem Spiras Kandidatinnen und Kandidaten schon lange nicht mehr unansehnlich sind.) Die Spira arbeitet mit Intuition und Menschenkenntnis, mit Gefühl – und wenn nötig – mit kritischer, aber nicht menschenverachtender Distanz zu ihren Interviewpartnern. Sie steht für eine der letzten unverwechselbaren Autorenhandschriften im Fernsehen. Schade, dass es davon nicht mehr gibt. Den schönsten Satz in der Auftaktsendung sagte Geschäftsmann Erik aus Niederösterreich: "Mein Hund ist ein sehr familienfreundlicher Mensch." Danke, Frau Spira.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.