über den Österreich-"Tatort"
06/08/2015

Hund und Katz

von Peter Pisa

Im Drehbuch liegt der Hund begraben.

Peter Pisa | über den Österreich-"Tatort"

Der österreichische " Tatort" vom Sonntag wird als einer der klügsten in die Geschichte der Serie eingehen. Denn gleich am Anfang war zu erfahren: "Der Krebs ist a Hund." Ganz am Ende war zu erfahren: "Die Gier ist a Hund." Und zwischendurch merkte man überdeutlich:

Im Drehbuch liegt der Hund begraben.

So ein Krimi ist echt für die Katz.

Es war zum Mäusemelken (und so weiter und so fort).

Neue Lieblingsserie ist deshalb, was der Sender Okto regelmäßig zeigt: Aquarellieren. Sonntag saß jemand vor einem Salzburger Gutshof und malte eine halbe Stunde Turm und Bäume. Schön! Aus Ultramarin und gebrannter Siena entstand ein graues Lila für die Schatten. Das war echt spannend, im Vergleich.

In ORF 2 wurde erklärt: Bei Treibjagden wird das erlegte Wild totgeblasen.

Das klingt sehr nett.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.